Vorstand | Satzung | Links | Anträge | Impressum | Login
Sei Römhild
Fit ist cool!
Hartplatzhelden unterstützen
im Sportverein in guten Händen!

Erfolgreicher Tischtennisnachwuchs
Die Saison 2015/16 beschert unserem Verein in der Abteilung Tischtennis zum ersten Mal einen Kreismeistertitel einer Schülermannschaft. Die Mannschaft der Abteilung Tischtennis bezwang in einem bis zuletzt offenen Finale am letzten Spieltag den SV Heßberg mit 6:4. Das Spiel verlief von Beginn an sehr ausgeglichen. Nach sieben Partien führte der Gast mit 3:4. Doch der Gastgeber setzte alles daran, in den letzten drei Spielen das Blatt noch zu wenden, und das gelang auch. In der Mehrzahl der zehn Begegnungen wurden bis zur Entscheidung vier und fünf Sätze benötigt. Der TSV spielte in der Besetzung mit Manuel Kling, Simon Popp, Enrico Wirth und Hannes Thein, wobei jeder zum Punktekonto beitrug.
Die guten Ergebnisse der Saison hatten zur Folge, dass die Trainingsgruppe in den letzten vier Monaten auf zehn Spieler anwuchs.
Schon erstaunlich, wenn man die veränderten Freizeitbeschäftigungen der Kids in Betracht zieht. So konnten in einem Ranglistenturnier am 18. April auch schon die Plätze für die neue Saison ausgespielt werden. Ein herzliches Dankeschön gilt dabei dem Marmorcenter Römhild, dass die Wettkämpfe mit attraktiven Preisen unterstützte.



Ebenfalls wurde Richard Evers, der in unserem Verein mit dem Tischtennis begonnen hatte, mit seinem neuen Team aus Hildburghausen Südthüringenmeister. Aktuell befindet er sich in Schiedsrichterausbildung und wird der Abteilung Tischtennis dadurch weiter  treu bleiben.


 
Zirndorf holt sich den MCR-CUP
-CUP

Am Samstag den 02.04.2016 wurde der erste MCR-CUP in Römhild ausgespielt. Die Teams aus Zirndorf und Volkach waren unsere Gäste.

Am Enden hatten die Zirndorfer U20-Volleyballer knapp die Nase vor den Gastgebern. Den dritten Platz belegten die Volkacher Jungs. Wir danken dem Namenssponsor für die Unterstützung des Turniers.

Die Ergebnisse: Römhild-Zirndorf 2:3, Römhild-Volkach 3:1, Zirndorf-Volkach 3:0



 
Mannschaftsmeisterschaften 2016 im Kegeln

Wie im letzten Jahr bewährt, hat die Abteilung Kegeln des TSV 1860 Römhild e.V. für Mitte Februar bis Ende März wieder zur Teilnahme an den Mannschaftsmeisterschaften im Kegeln eingeladen.

17 Mannschaften aus Betrieben, Vereinen und von Freizeitsportlern, die sich gerne gemeinsam sportlich betätigen und auch den “Kick“ des Wettkampfes lieben, meldeten ihre Teilnahme zu folgenden Wettkampfbedingungen:


  • 4 Mitglieder pro Mannschaft maximal 1 aktiver Kegler)

  • 10 Kugeln je Bahn; gesamt 40 Kugeln in die Vollen je Teilnehmer

  • Möglichkeit der Wahl des Spielmodus A (alle Spieler einer Mannschaft starten gemeinsam) oder B (Spieler verschiedener Mannschaften starten mit je einem Spielern gleichzeitig)

  • Alle Mannschaften spielen gegeneinander.

Nach der Vorrunde, in der sich die Mannschaften für die Gruppen der Endrunde platzierten, ging es dann mit Spaß und super sportlichen Leistungen in den Kampf um die Endplatzierung.

 

Mannschaft Gesamtergebnis Einzelwertung Platz
Bullenwiese 900 Steffen Matthäi 249 1.
Gemütliche 4 847 Klaus Thomas 222
Gleicherwiesen I 846 Christina Martin 217
Wolfmannshausen 818 Silvio Bochnig 224 6.
Eliog 808 Bodo Schneider 232 3.
Bedheim I 775 Inge Gessner 244 2.
Landschaftsbau Schüler 726 Martin Höfer 227 5.
Eppler II 756 Carmen Eppler 216
Gleicherwiesen II 702 Thomas Umbreit 192
Glühweinfreunde I 692 Ringo Brückner 191
Anlagenbau Haina 687 Adrian Jung 228 4.
Eppler I 673 Florian Eppler 212
Bedheim II 653 Roswitha Meininger 186
RRR-Rolls Royce Römhild 649 Robert Bartholomäus 178
Pommer Bau 618 Martin Höfer 227
AHG-Klinik 593 Carmen Eppler 215
Glühweinfreunde II 562 Danny Bartenstein 162

Die Zusage der Teilnehmer für das nächste Jahr bereits am Ende des Wettkampfs zeigt, dass Sport Freude bereitet und verbindet.

Herzlicher Dank gebührt allen Sportfreunden, die bei der Durchführung halfen und zu dem guten Gelingen beitrugen.

Harald Göpel - Abteilungsleiter

 
weitere erfolgreiche Kugelstoßerin...
Mit zirka 400 Teilnehmern aus 53 Vereinen hat das traditionelle Bambini-Hallensportfest des ASV Erfurt auch bei seiner 19. Auflage eine großen Resonanz erhalten. Damit gilt das Hallensportfest auch in dieser Saison für die an der Leichtathletik interessierten Kinder der Altersklassen 7 bis 11, die in ihrer Freizeit einem regelmäßigen Training in den Vereinen nachgehen, als das bedeutendste seiner Art in Thüringen. Gleichzeitig ist das landesoffene Hallensportfest ein Spiegelbild erfolgreicher Trainingsarbeit mit den jüngsten Talenten und somit beispielgebend für eine kontinuierliche Nachwuchsgewinnung. Angesichts ihrer Erfolge bei dieser Veranstaltung müssen sich die Leichtathletik-Abteilungen des TSV 1860 Römhild, des SV EK Veilsdorf, des SV 03 Eisfeld sowie des Schleusinger Leichtathletik-Vereins im Vergleich mit anderen Thüringer Vereinen nicht verstecken.
Für die Altersklassen 10 und 11 war das Bambini-Hallensportfest ein letzter wichtiger Test vor den Westthüringer Hallenmeisterschaften. Nach ihrem fünften Platz über 800 m kann sich Elisabeth Meyer (SV EK Veilsdorf) auch bei diesen Titelkämpfen sogar Medaillenchancen ausrechnen. Noch größer dürften die Chancen für Linda Stedtler (TSV 1860 Römhild) sein, die in Erfurt das Kugelstoßen der W10 mit guten 6,91 m gewann.
 
Einen Tag später - Freundschaftsturnier um den Wanderpokal der VR-Bank Südthüringen

Sonntag, 03.01.2016, 13.30 Uhr, SG I in Hildburghausen:

Fußballhallenturnier Männer in Hildburghausen:

Gruppenspiele (Gruppe B):

Westhausen I – SG Mendhausen / Römhild I 1:3

Veilsdorf I – SG Mendhausen / Römhild I 1:2

SG Mendhausen / Römhild I – Häselrieth I 1:3

Damit belegte die SG Mendhausen / Römhild I in der Abschlusstabelle der Gruppe B den 1. Platz mit 6 Punkten und 6:5 Toren und qualifizierte sich somit für das Halbfinale.

Halbfinale: SG Sachsenbrunn / Fehrenbach I – SG Mendhausen / Römhild I 0:2

Finale: Hildburghausen I – SG Mendhausen / Römhild I 3:2

VR-Wanderpokal_2016 VR-Wanderpokal_2016 VR-Wanderpokal_2016 VR-Wanderpokal_2016

Nach dem Turniersieg beim TSV-Cup des TSV 08 Gleichamberg am Samstag, 02.01.2016, mussten unsere Fußballakteure der SG I bereits am Folgetag (Sonntag, 03.01.2016) erneut ihr Können auf dem Hallenparkett unter Beweis stellen. Beim 25. Hallenfußballturnier für Männer um den Wanderpokal der VR-Bank Südthüringen schienen vor Turnierbeginn die Trauben hoch zu hängen, da an dem Turnier fast ausnahmslos Mannschaften aus höheren Spielklassen teilnahmen. Zudem standen der SG I nur 4 Akteure aus dem eigentlichen Kader zur Verfügung (Muhamed Aljija, Ralf Seidenath, Franz Ristau und Jannic Mendel), die durch Michael Knie im Tor sowie Alexander Bäßler und Uwe Heyn als Feldspieler unterstützt wurden. Die Vorzeichen waren also vor dem Start des Turniers alles andere als gut.

Umso überraschender war der Sieg im Auftaktspiel der Gruppe B, als unsere Fußballer den Kreisoberligisten Westhausen I mit 3:1 schlagen konnten. Unsere I. Mannschaft stand in diesem Spiel hinten sehr sicher und ließ nicht viele Gelegenheiten des Gegners zu. Weiterhin zeigte Altmeister Michael Knie im Gehäuse der SG I eine glänzende Torwartleistung, wie übrigens im gesamten Turnierverlauf. Mannschaftskapitän Muhamed Aljija sorgte mit seinen beiden Treffern für eine 2:0-Führung. Der Anschlusstreffer von Westhausen zum 2:1 sorgte noch einmal für Spannung, doch der Treffer zum 3:1 – erneut erzielt von Muhamed Aljija – entschied das Spiel letztlich. Auch im zweiten Turnierspiel sorgten unsere Akteure für eine Überraschung, als sie die ehemalige „Fußballgroßmacht“ Veilsdorf I, mittlerweile ebenfalls in der Kreisoberliga angesiedelt, mit 2:1 besiegen konnten. Auch dieser Sieg war verdient und wurde durch Treffer von Jannic Mendel zum 1:0 und Ralf Seidenath zum 2:0 sicher gestellt. Der Anschlusstreffer von Veilsdorf zum 2:1 war letztlich nur noch Ergebniskosmetik, da es bei diesem Ergebnis bis zum Spielende blieb. Nach diesen zwei Siegen stand bereits vor dem letzten Gruppenspiel unserer I. Mannschaft gegen den Kreisoberligisten Häselrieth I fest, dass sie das Halbfinale erreicht hatte. Somit mangelte es im letzten Gruppenspiel auch etwas an der nötigen Konzentration und Motivation, sodass die Begegnung gegen Häselrieth mit 1:3 verloren ging. Das 0:1 mussten unsere Fußballer nach einer Ecke hinnehmen. Trainer Alexander Bäßler bewies danach, dass er nicht nur die Fußballtheorie versteht, sondern auch noch die Praxis beherrscht und traf zum 1:1-Ausgleich. Häselrieth traf jedoch noch zum 1:2 (nach einer Ecke) und zum 1:3 (nach einem Konter) und blieb in diesem für die SG I unwichtigen Spiel am Ende Sieger. Trotz dieser Niederlage schlossen unsere Fußballer die Gruppe als Gruppenerster ab und zogen somit äußerst überraschend in das Halbfinale dieses hochkarätig besetzten Turniers ein. In diesem wartete mit der SG Sachsenbrunn / Fehrenbach I ein weiterer Vertreter aus der Kreisoberliga. Jannic Mendel erzielte mit einem sehenswerten Treffer, als er den Ball fast von der Außenlinie mit fulminanten Schuss im langen Eck versenkte, das 1:0 für die SG I. Nach Zuspiel von Alexander Bäßler erhöhte Muhamed Aljija auf 2:0. Hinten standen unsere Akteure erneut gut und konnten sich wieder auf Keeper Michael Knie verlassen. So blieb es am Ende beim verdienten 2:0-Sieg und die „Rumpfmannschaft“ der SG I stand völlig überraschend im Finale des VR-Bank-Cup. Im Endspiel wartete mit Hildburghausen I eine Mannschaft aus der Landesklasse und somit der Favorit auf den Turniersieg. Das Finale wurde über 15 Spielminuten und damit über eine längere Distanz als die vorherigen Spiele ausgetragen. Überraschend ging unsere I. Mannschaft durch Muhamed Aljija mit 1:0 in Führung. Als Ralf Seidenath sogar auf 2:0 erhöhte, roch es nach einer Sensation. Jannic Mendel hatte eine weitere gute Gelegenheit, vergab aber diesen Riesen zum vielleicht vorentscheidenden 3:0. Statt dem 3:0 konnte der Favorit aus der Kreisstadt auf 2:1 verkürzen. Pech anschließend für unsere Fußballer, als Muhamed Aljija nur den Pfosten traf. Hildburghausen drückte nun auf den Ausgleich und unserer Mannschaft merkte man so langsam auch die Strapazen des Wochenendes und den sehr dünnen Kader in diesem Turnier an. Ein sehenswerter Treffer zwei Minuten vor Spielende, als ein Eckball volley in die lange Ecke vollstreckt wurde, sorgte somit für den 2:2-Ausgleich. Danach währten sich unsere Fußballer weiterhin tapfer, mussten jedoch 6 Sekunden vor Spielende den spielentscheidenden Treffer zum 2:3 hinnehmen. Durch diesen knappen 3:2-Sieg setzte sich letztendlich doch noch der Favorit aus Hildburghausen die Krone des Turniersiegers auf und gewann den VR-Bank-Cup. Unsere Fußballer ärgerten sich natürlich, da sie nur ganz knapp an der großen Sensation vorbeigeschrammt waren und der Turniersieg mit etwas Glück möglich gewesen wäre. Schnell wich nach Turnierende jedoch der Ärger dem Stolz über die eigene Leistung, konnten unsere Fußballer doch mit dem Abschneiden beim VR-Bank-Cup überaus zufrieden sein, zumal wenn man die Begleitumstände betrachtet. Verdienter Lohn für die überzeugende Leistung waren 80,00 € Bargeld, die die SG I für Platz 2 erhielt und die letztlich in der Mannschaftskasse landeten. Weiterhin wurden mit Michael Knie als bester Torwart des Turniers und mit Muhamed Aljija, der sich seit Wochen in bestechender Form befindet, als bester Spieler des Turniers zwei Akteure der SG I nach Turnierende ausgezeichnet.

Die SG I spielte mit folgenden Akteuren: Michael Knie, Muhamed Aljija, Franz Ristau, Ralf Seidenath, Jannic Mendel, Alexander Bäßler, Uwe Heyn
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>